Trading ist so einfach wie Geld zählen

Im Jahr 2010 wurde eToro gegründet und für Social Trading konnte sich das Unternehmen schnell zu einem führenden Anbieter etablieren. Dies auch aus gutem Grund, denn den Tradern bietet der Broker eine maximal funktionale, webbasierte und übersichtliche Handelsplattform. Diese Handelsplattform wird dabei nicht nur von vielen Brokern für Social Trading eingesetzt. Sehr wichtig ist oft, dass sie ohne einen Download auskommt. Am London Stock Exchange ist eToro börsennotiert, denn das Unternehmen gehört zu TechFinancials. Besonders interessant bei dem Broker ist, dass es ohne Einzahlung ein kostenfreies Demokonto zum Ausprobieren gibt. Zudem sind Renditen bis zu 85 Prozent möglich und es gibt eine reguläre Verlustabsicherung bis 15 Prozent. Es gibt bei dem Broker sehr flexible Features und auch sehr viele Handelsmodi. Der Broker bietet von der Handelsplattform eine vereinfachte mobile Version für mobile Endgeräte wie Smartphones. Hier ist zu beachten, dass die Trader bei den Konkurrenten oftmals auf den modernen Ansatz verzichten müssen.

eToro ist optimal für Einsteiger

Für Einsteiger gibt es einen hilfreichen Trading-Simulator auf der Startseite. Bei diesem Simulator ist es möglich, dass unterschiedliche Handelsarten durchgespielt werden. Der Online-Auftritt von dem Broker funktioniert fast komplett in deutscher Sprache und die früheren Sprachprobleme gehören heute der Vergangenheit an. Das Gründungsjahr von dem Broker ist übrigens 2010 und der Hauptsitz befindet sich auf Zypern. Es gibt die Regulierung durch CySec und es gibt viele verschiedene Handelsarten. Es gibt bei den Assets 13 Inzides, 9 Rohstoffe, 21 Währungspaare und 29 Aktien. Bei den Laufzeiten ist für Trader alles mit dabei und so eine Woche, ein Tag, ein Stunde, 30 Minuten, 10 Minuten, 5 Minuten oder auch 60 Sekunden. Bei High Yield liegt die maximale Rendite bei 350 und sonst liegt die maximale Rendite bei 85 Prozent. Für die Trader gibt es eine Verlustabsicherung bis zu 15 Prozent und es gibt einen Bonus in Höhe von bis zu 130 Prozent. Ein Konto können die Trader schon ab einer Summe von 250 Euro eröffnen und die geringste Handelssumme liegt bei 25 Euro. Die Zahlungsmethoden sind beispielsweise WebMoney, Ukash, Neteller, Western Union, MoneyGram, Moneybookers, Banküberweisung und Kreditkarten.

Wer mit Social Trading handeln möchte, der ist bei eToro genau richtig. Die Einzahlungswährungen sind GBP, EUR und USD und der Support kann per Hotline, Email oder LiveChat kontaktiert werden. Es gibt verschiedene Sprachen wie Russisch, Italienisch, Arabisch, Französisch, Spanisch, Deutsch und Englisch. Wird bei eToro ein Trade im Geld beendet, dann gibt es einen Gewinn von bis zu 89 Prozent. Hierbei handelt es sich um eine mehr als konkurrenzfähige Rendite im klassischen Digitalhandel. Falls eine Option aus dem Geld endet, dann gibt es für den Trader eine Verlustabsicherung. Dies bedeutet dass er mit bis zu 15 Prozent auf seinen Einsatz als Rückzahlung rechnen kann. Abgesehen von dem klassischen Handel mit Social Trading gibt es auch Boudary und One Touch. Haben Trader bereits Erfahrung mit den Social Trading, sind sie mit den besonderen Handelsarten oftmals schon vertraut. Insgesamt können über 70 Assets bei eToro gehandelt werden. Mit dazu gehören Rohstoffe wie Rohöl oder Gold, Aktien aus aller Welt, führende Indizes und wichtige Währungspaare.

Als alternative bietet sich anyoption an.

Broker mit vielen Sonderfunktionen

Besonders positiv ist, dass es bei dem Broker viele Sonderfunktionen gibt. Außerdem gibt es einen freundlichen deutschsprachigen Kundenservice, einen hohen Bonus und die Plattform ist sehr übersichtlich. Negativ bei dem Broker ist, dass kein Demokonto zur Verfügung steht, dass die Bonusbedingungen etwas unattraktiv sind und dass die Auszahlungszeit lange dauert. Die Mindesthandelssumme ist relativ hoch, es gibt keine dauerhafte Verlustabsicherung, relativ wenige Assets, die fehlende App und keine Regulierung in der EU. Wer mit IQ Option in Verbindung treten möchte, der kann dies über Telefon, per www.onlinebetrug.net/iq-option/ oder auch per E-Mail. Der Kundendienst nimmt sich für die Fragen ausführlich Zeit und reagiert freundlich. Der Kundendienst ist an Werktagen von 8:00 bis 21:00 Uhr erreichbar und die Plattform steht rund um die Uhr an jedem Wochentag zur Verfügung. Der Hauptsitz befindet sich auf den Seychellen, die Plattform ist Tradologic, es gibt über 30 Assets und eine maximale Rendite von 85 Prozent. Die Einzahlungswährung ist EUR, USD oder GBP und die Zahlungsmethoden sind Webmoney, Skrill, Überweisung oder Kreditkarte.

Wer bei Opitonyard ein Konto eröffnen möchte, der kann dieses neben Euro auch in Britischen Pfund und in US-Dollar führen. Es gibt viele Möglichkeiten für die Einzahlung und so elektronische Zahlungsarten, Überweisung oder Kreditkarte. Der Mindesteinzahlungsbetrag liegt bei dem Standardkonto bei 200 Euro. Erst ab 20 Euro wird gehandelt und dies ist im Vergleich zu weiteren Anbietern doch relativ hoch. Neukunden erhalten abhängig von der Ersteinzahlungs-Höhe einen Bonus in Höhe von bis zu 150 Prozent. Der Bonus wurde allerdings erst dann freigespielt, wenn der Bonusbetrag und der Einzahlungsbetrag 15 Mal umgesetzt wurden. Bei vielen weiteren Anbietern wird nur ein mehrmaliger Umsatz von dem Bonus alleine verlangt. Wird also ein relativ hoher Bonus in Anspruch genommen, dann sollte zuvor die Überlegung getroffen werden, ob die Bedingungen erfüllbar sind. Ab einem Betrag in Höhe von 100 Euro sind Auszahlungen möglich und bis zu 14 Tage kann die Auszahlung dauern. Im Vergleich zu weiteren Brokern ist dies bei IQ Option etwas lange.

Wichtige Informationen zu IQ Option

Im Vergleich ist die Assetpalette relativ klein, denn es stehen nur knapp über 30 Werte zur Verfügung. Mit dazu gehören Aktien aus dem Blue-Chip-Bereich, gängige Indizes, Rohstoffe und verschiedene Währungen. Auch exotische Werte wie Kaffee oder Zucker kann bei IQ Option getradet werden. die Quelle ist onlinebetrug.net Bei den üblichen Optionsarten befinden sich die Renditen zwischen 67 und 85 Prozent. Bis zu 350 Prozent kann man bei den High Yields verdienen. Der Broker stellt kein Demokonto bereit, doch mit ein Ebook kann bereits mit einem Standardkonto herunter geldaden werden. Dieses Ebook handelt von binären Optionen und es gibt weitere Tools wie Markt-Nachrichten per SMS oder eine Marktanalyse. Dies allerdings ist nur den höherwertigen Kontoarten vorbehalten. Bei dem Broker gibt es die klassischen Handelsvarianten und so den Call / Put Handel. Die Kunden spekulieren hier auf steigende oder fallende Kurse. Bei bis zu 81 Prozent liegt hier die Rendite und es gibt keine Verlustabsicherung. Nachdem es sich um die einfachste Optionsart handelt, ist sie gut für Einsteiger geeignet.

Binäre Optionen und die Cash-or-Nothing-Option

Beim Handel auf BDSwiss mit binären Optionen können nur zwei Szenarien eintreten. Tritt eine zuvor getätigte Spekulation ein, bekommt der Trader einen festgelegten Betrag, falls nicht, verfällt die Option ohne Wert. Als Basiswerte sind Indizes, Aktien, Währungspaare oder auch Rohstoffe möglich Spekuliert wird auf fallende oder steigende Kurse. Die Cash-or-Nothing-Option bringt am Ende der Laufzeit einen vorher festgelegten Betrag.

Die Zukunft-Online Trading mit binären Optionen

Binären Optionen sind laut onlinebetrug eine der modernsten Formen des Online Trading. Die Einfachheit und Schnelligkeit, sowie die hohen Gewinnchancen sind vorteilhaft. Auf der Seite BDSwiss wird ein Brokervergleich geboten, wie auch eine umfassende Testinformatio zum Trading, welches auf dieser Plattform, so einfach wir möglich gestaltet ist. Die Verwaltung binärer Optionen ist sehr effizient und ist auch von mobilen Endgeräten wie iPhone oder Android Smartphones aus möglich. Das Trading mit binären Optionen erfolgt meistens außerhalb der Börse. Für den Handel sind Werte, wie Dax, TecDax, Dow Jones und S&P 500 am wichtigsten, wie auch die Rohstoffe Gold, Silber, Öl und Kupfer.

BDSwiss- einfach, rasch und gewinnbringende

Aktuell sind global circa Hundert Broker für binäre Optionen vorhanden. Wer regelmäßiges Trading betreiben möchte, ist auf der Seite BDSwiss genau richtig. Zu Beginn sollte man sich mit Forex, also Devisenhandel, beschäftigen. Forex- und CFD Tradingstellen eine eigene Welt dar. Wer sich hier informiert, bekommt einen sehr einfachen Übergang in den Handel mit Devisen und CFDs für Aktien und Rohstoffe und die Informationen zu binären Optionen sind fließend

Zum einen hat sich BDSwiss mit einer ausgewählten Anzahl an Forexbrokern beschäftigt, andererseits finden viele Ratgeberbereiche wie Charttechnik oder andere Grundlagen für die Bedeutung bestimmter Indikatoren der Wirtschaft auch eine optimale Wissensgrundlage für Forex und binären Optionen.

Fazit

Das Trading mit binären Optionen ist auf der Plattform BDSwiss sehr übersichtlich und einfach und einen Versuch wert.

Bei Option888 handelt es sich um einen relativ neuen Broker für digitale binäre Optionen. Der Broker ist auf dem Markt noch relativ neu, denn er wurde erst im Jahr 2013 gegründet. Es gibt bei dem Broker eine solide Mischung aus den wichtigsten Basiswerten und Handelsarten. Option888 zahlt mit bis zu 85 Prozent relativ ordentliche Renditen an die Kunden. In einem Mitgleidsstaat der Europäischen Union besitzt der Broker bislang noch keine Regulierung.  Geboten wird eine benutzerfreundliche Oberfläche, welche auf Deutsch zur Verfügung steht. Zum Teil wirkt die Sprache auf der Webseite allerdings ein wenig holperig und dies deutet auf deine Internet-Übersetzung hin. Positiv bei dem Broker ist, dass es die Allgemeinen Geschäftsbedienungen auf Deutsch gibt und dies lassen einige Anbieter noch vermissen. Auch für Kunden mit guten Englischkenntnissen ist es oft einfacher, wenn Bestimmungen zur Sicherheit und Datenschutzrichtlinien auf Deutsch lesbar sind, denn dies kann Missverständnissen vorbeugen. Es gibt zwar noch keine Smartphone-App, doch mit Hilfe der Mobil-Version der Plattform kann jeder unterwegs Handeln.